Letztes Feedback

Meta





 

Fluessigkeitsmangel: Das Spielende fuer jeden Sportler


Wasser ist kein Vitamin oder Mineralstoff aber dennoch ist es der wichtigste Faktor, der waehrend einer sportlichen Betaetigung im Auge behalten werden muss. Auch falls Sie einen Ernaehrungsplan zum Abnehmen  haben, ist Wasser essentiell. Wasser ist ein notwendiger Katalysator in vielen chemischen Reaktionen im menschlichen Koerper, u.a. der Zellatmung. Es ist ein Loesungsmittel, dass Abfallstoffe im Koerper abbaut. Harnstoff wird durch Wasserzufuhr abgebaut. Chemisch ist es wichtig fuer Ihre Koerperfunktion, aber warum ist es wichtig beim Sport? Lassen Sie uns einige Faktoren naeher betrachten.


Physiologische Aspekte:

Das Wichtigste, dass Wasser fuer Ihren Koerper tut, ist, dass es als Klimaanlage funktioniert. Schwitzen senkt Ihre Koerpertemperatur, sodass Ihr Koerper nicht ueberhitzt. Wenn Ihr Koerper ueberhitzt und Ihre Kerntemperatur ansteigt, stoppen bestimmte chemische Reaktionen und Enzyme in Ihrem Koerper. Schwitzen kuehlt Ihren Koerper und verhindert dies.

 

Etwas, was Sie nicht haben moechten als Sportler ist ein Muskelkrampf. Dabei handelt es sich um eine unfreiwillige Muskelanspannung, die sich nicht entspannt und gezwungenermassen fuer einige Sekunden oder Minuten verkrampft ist. Wasserverlust in Kombination mit dem Ausschwitzen von Elektrolyten (in diesem Fall Sodium und Potassium Ion) ist der Hauptgrund fuer Muskelkraempfe und eine stetige Wasserzufuhr kann Muskelkraempfe und Erschoepfung reduzieren.


Mentale Aspekte:


Viele der oben genannte physiologischen Aspekte werden oft genannt, wenn Menschen ueber die Wichtigkeit von Wasser sprechen, jedoch kann eine ungenuegende Wasserzufuhr auch einen Effekt auf die mentale oder geistige Seite eines Spieles haben. Sodium Chloride und Potassium sind die zwei Chemikalien, die gebraucht werden, damit Nerven Signale senden koennen und das selbe gilt auch fuer Ihr Gehirn. Ein Mangel an Wasser fuehrt zu einem Elektrolytemangel. Wenn Synapsen langsamer an Ihr Gehirn gesendet werden, denken Sie auch langsamer und somit reagiert Ihr Koerper auch langsamer beim trainieren.


Tipps, um Ihren Fluessigkeitshaushalt aufrecht zu erhalten:

 

Ersetzen Sie Fluessigkeiten sofort. Dies koennen Sie tun, indem Sie sich vor und nach dem Training wiegen. Als eine Faustregel gilt, dass Sie fuer jedes verlorene Pfund Wasser, 500ml (oder eine Pinte) Wasser trinken sollten um den Verlust auszugleichen.


Warten Sie nicht mit dem Trinken, bis Sie durstig sind, da dies bereits zu spaet ist. Sie sollten regelmaessig waehrend des Trainings und ueber den Tag verteilt trinken.



29.1.13 11:21

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen